Österreichische Saisoneröffnung

Nach dem Saison-Eröffnungsrennen in Leonding (OÖ) am 25. März, bei dem ich mit dem Hauptfeld unter den zahlreichen Amateuren als elfter Junior das Ziel erreichte, startete ich am Ostermontag mit dem Nationalteam bei der Trofeo San Marino di Lupari in der Provinz Padua in Venetien (Italien). Auch dieses extrem schnelle Rennen beendete ich erfolgreich im vorderen Drittel.


Bei extremen Wind ging das Einzelzeitfahren am 7. April in Ybbs (NÖ) entlang der Donau über die Bühne. Obwohl ich mich außerst gut fühlte und gute Beine hatte, platzierte ich mich auf den für mich sehr enttäuschenden 15. Rang.


Bereits tags darauf konnte ich jedoch beim österreichischen Frühjahrsklassiker, dem Kirschblütenrennen in Wels meine Bergqualitäten unter Beweis stellen, und - obwohl ich bereits in der ersten Runde unfreiwillig zu Boden ging – nach 2‘46 Stunden und zahlreicher Attacken und Ausreißversuche meinerseits das Rennen als Dritter beenden und mich somit über meinen ersten Podestplatz in dieser Saison freuen.


Mein Fazit:

Es fühlt sich gut an, wieder am Stockerl zu stehen.

Fotocredits: Junior Cycling Team Graz, Wolfgang Marbler, Roman Birngruber

DMC Firewall is a Joomla Security extension!