Corona-Restart

Nach dem Lockdown aufgrund der Covid19-Pandemie startete ich am 27. Juni erstmals nach einer mehr als dreimonatigen Rennpause bei einem Radrennen - beim  „Helter Skelter“, einem 31,5 Kilometer langen extrem holprigen MTB-Marathon in Rabac (Kroatien) auf spitzen Steinen mit gefährlichen und steilen Abfahrten, das ich schlussendlich heil und ohne Materialschaden mit Rang zehn beendete.


Am 12. Juli bestritt ich mit dem Straßenrad in Reith in Alpbachtal (Tirol) ein 6 Kilometer langes Berg-Zeitfahren, bei dem ich die 550 Höhenmeter in der Kategorie der Elite mit Rang neun belegte.


Im tschechischen Dobříš (Nähe Prag) platzierte ich mich am 25. Juli nach mehr als 93 anspruchsvollen Kilometern und 2100 Höhenmeter beim mit mehr als 150 Teilnehmer stark besetzen UCI-Marathon auf dem gesamt neunten Rang und in der Elitewertung auf Rang acht.


Beim langsamen Re-Start aus der Corona-Krise ist jede Chance auf ein Rennen zu nutzen, da nur sehr wenige statt finden. Hier in Österreich finden leider bislang fast ausschließlich Einzelzeitbewerbe statt, sodass ich mit dem Bike bei Bewerben im Ausland ausweichen muss.

© Alfred Reiter / Foto-Reiter

© Alfred Reiter / Foto-Reiter

© Sportfotos Andre

© Alfred Reiter / Foto-Reiter

Our website is protected by DMC Firewall!